www.naturesecrets.ch/leinoel.htm

Olio di cocco pressato a freddo biologico Italiano   L'huile de coco pressée à froid biologique Français  

 

 

 

 

 

 

Bio-HanfÖl

Botanischer Name: Cannabis sativa L.

LeinÖl

Botanischer Name

Cannabis sativa L.
Fettsäurespektrum

Die wichtigsten Fettsäuren und ihre Anteile, bezogen auf den Gesamtfettsäuregehalt, sind: gesättigte Fettsäuren (ca. 10%), einfach ungesättigte Fettsäuren (ca. 12%), zweifach ungesättigte Fettsäuren ( ca. 56%), dreifach ungesättigte Fettsäuren ( ca. 19%), Gamma-Linolensäure (ca. 3%);

 

Herkunft der Rohstoffe

Der Hanfanbau ist in Deutschland seit Mitte der 80er Jahre und nur mit einer Anbaugenehmigung möglich. Für den Anbau zugelassen sind ausschließlich Sorten, dessen Gehalt an THC (Tetrahydrocannabiol) sehr gering ist. Außer in Europa wird der Hanf (Cannabis sativa L. ) in Asien, Afrika und Nord- und Südamerika angebaut.

Für die Ölgewinnung bevorzugen wir Hanfsamen aus deutschen Anbaugebieten. Vereinzelt wird Hanf in Nord-und Süddeutschland gem. NATURLAND-Richtlinen ökologisch angebaut.

 

Aufbewahrungsempfehlungen/Haltbarkeit

Frisches, kalt gepresstes Hanföl hat eine dunkelgrünliche Färbung. Durch Lichteinwirkung verblasst diese Färbung und verwandelt sich allmählich in ein dunkles Gelb. An der Verfärbung läßt sich ggf. erkennen, daß das Öl einer direkten Sonnenbestrahlung ausgesetzt war, die zur Bleichung der grünen Pflanzenfarbstoffe (Chlorophyll, Xanthophyll) führte. HanfÖl ist außerordentlich oxidationsempfindlich und wird leicht ranzig. Das frische Öl riecht etwas heuartig, hat aber einen ausgesprochen nussigen Geschmack. HanfÖl hat bei sachgemäßer Lagerung, d.h. stets gut verschlossen, vor Lichteinwirkung geschützt und kühl, eine Haltbarkeit von 9 - 12 Monaten.

 

Anwendungs- und Verwendungshinweise

Als SalatÖl, für die Zubereitung von Saucen und Dressings ist HanfÖl gut geeignet wohlschmeckend und sehr gesund. Zum Dünsten von Gemüse oder zum Abschmecken von warmen Gerichten bestens geeignet. Zum Braten sollte HanfÖl nicht verwendet werden, da hierbei die sehr wertvollen essentiellen Fettsäuren zerstört werden.

 

Ernährungshinweise

HanfÖl enthält die wertvolle alpha-Linolensäure (bis zu 25%) sowie die seltene Gamma-Linolensäure (bis zu 3%). Das Fettsäurespektrum zeichnet HanfÖl als ein sehr wertvolles SpeiseÖl für die gesunde Ernährung aus.
Rezepte
im Buchhandel gibt es viele Bücher zum Thema Kochen mit Hanf

Nach dem derzeit gültigen Gesetz über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens § 1 - 18 sowie nach § 18 LMBG (Verbot der gesundheitsbezogenen Werbung) ist es unzulässig auf die Wirkung und Eigenschaften von kalt gepressten (nativen) PflanzenÖlen hinzuweisen. Wir empfehlen Ihnen aus diesem Grund auf die einschlägige Fachliteratur zurückzugreifen, in der Sie hierzu eine ausführliche botanische Beschreibung der Stammpflanze und deren Inhaltsstoffe (sekundäre Pflanzenstoffe) finden können. Das internet bietet mit seinen zahlreichen Suchmaschinen hierzu eine vielfältige Möglichkeit Wissenswertes über den Einsatz von PflanzenÖlen für die gesunde Ernährung sowie zum Heilen und Pflegen zusammenzutragen. Unsere Tipps hierzu finden Sie in der Rubrik Literatur und Suchtipps für das internet (links).

Bitte beachten Sie : Alle Angaben auf unserer web-site wurden nach bestem Wissen erstellt. Die Informationen erfolgen ohne Verpflichtung oder Garantie unsererseits. Wir übernehmen keine Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unklarheiten und inhaltliche Unrichtigkeiten. Die Forschung ist, insbesondere auf dem Gebiet der Naturheilkunde, noch im Fluß. Die gegebenen Hinweise und Empfehlungen zur Selbsthilfe können bei schweren Erkrankungen den Arzt oder Heilpraktiker nicht ersetzen! Es empfiehlt sich deshalb immer, eine zusätzliche medizinische Diagnose vom Behandler einzuholen und sich von diesem therapeutisch begleiten zu lassen.


Bio Siegel nach oben