Olio di cocco pressato a freddo biologico Italiano   L'huile de coco pressée à froid biologique Français  

 

 

 

 

 

 

Bio-Schwarzkümmelöl

Botanischer Name: Nigella Sativa L.

Schwarzkümmelöl - Naturesecrets

Fettsäurespektrum

Typische Fettsäurenzusammensetzung des SchwarzkümmelÖles: (Durchschnittswerte)

Palmitinsäure C 16 : 0 10,0 – 12,0 %; Stearinsäure C 18 : 0 1,0 - 3,0 %; Ölsäure C 18 : 1 18,0 – 22,0 %;
Linolsäure C 18 : 2 55,0 – 65,0 %; g -Linolensäure C 18 : 3 0,1 – 1,0 %; Eicosensäure C 20 : 1 4,0 - 5,0 %

Der natürliche Gehalt an ätherischen Ölen beträgt durchschnittlich ca. 1,5 %.

Die Fettsäurezusammensetzung des SchwarzkümmelÖles läßt sich wie folgt charakterisieren :

gesättigte Fettsäuren ca. 10 - 15%
einfach ungesättigte Fettsäure ca. 18 - 22% (Ölsäure)
doppelt ungesättigte Fettsäuren ca. 55 - 65% (Linolsäure)

Dabei handelt es sich überwiegend Sesquiterpene wie beta-Elemen, beta-Selinen, alpha-Selinen, beta-Caryophyllen und alpha-Humulen.

Alle natürlichen Rohstoffe unterliegen biologischen, klimatischen und standortbezogenen Einflüssen. Abweichungen und Schwankungen in der Fettsäurezusammensetzung sind daher innerhalb bestimmter Grenzen nicht auszuschließen.

 

Analytische Kennzahlen:

Säurezahl* 14 - 20; Peroxidzahl* max. 90 (POZ); Verseifungszahl 192 ; Jodzahl 123; Dichte 0,91 g/cm³;

* Die Säurezahl und Peroxidzahl entspricht nicht den Leitsätzen für Speiseöle – und fette. Die messbare POZ ist auf den Gehalt an photooxigenierten Terpenen und und anderen terpenoiden Verbindungen zurückzuführen. Die POZ ist demnach kein geeignetes Mittel um die Ranzigkeit (Frische) festzustellen, da Endo- und Hydroperoxide in Terpenen wie in Triacylglyceriden (TAG) gleichermaßen durch die POZ erfasst werden.

 

Aufbewahrung

Nach der kalten Pressung ist das Öl mindestens 12 Monate haltar, wenn es kühl, dunkel und luftdicht verschlossen in einer Flasche aufbewahrt wird. Eine Lagerung im Kühlschrank ist sehr zu empfehlen.

 

Anwendungs-/Verwendungshinweise

Neben seinem Gehalt an essentiellen Fettsäuren enthält es eine Vielzahl wertvoller Begleitstoffe.

 

SchwarzkümmelÖl ist nicht zum Braten oder Erhitzen geeignet und ist wegen seines markanten Geschmacks auch nicht zum Anrichten von Salaten zu empfehlen.

 

Achten Sie bitte beim Kauf von SchwarzkümmelÖl darauf, daß der Schwarzkümmel aus ökologischem Anbau stammt und durch kalte Pressung gewonnen wurde.

 

Der Schwarzkümmel gehört zur Familie der Hanhnenfußgewächse (Ramunculaceae) und ist mit dem Gewürzkümmel ( carum carvi) botanisch nicht verwandt. Als Jungfer im Grünen (Nigella damascena L.) ist Schwarzkümmel auch in heimischen Gärten weit verbreitet. Die Gewürzpflanze, die im orientalischen, arabischen und vorderasiatischen Raum beheimatet ist, hat eine Jahrtausende alte Tradition als Gewürz - und Heilpflanze. Bereits seit dem frühen Mittelalter ist sie auch in Europa als Brotgewürz oder Schwarzer Koriander bekannt. Beide Arten sind einjährige, krautige, ca. 40 cm hohe Pflanzen mit Samenbalgfrüchten, die den schwarz, bitterlich - würzig schmeckenden Samen enthalten. Das durch kalte Pressung gewonnene fette Öl enthält in Abhängigkeit der Herkunft zwischen 0,5 -1,5% ätherisches Öl und viele verschiedene Pflanzenbegleitstoffe!

Die in der Ölmühle Solling verarbeitete Rohware stammt aus anerkannt ökologischem Anbau aus Ägypten und Syrien.

 

Aufbewahrung, Geschmack und Verwendung:

SchwarzkümmelÖl sollte kühl, lichtgeschützt in einer dunklen, gut verschlossenen Flasche aufbewahrt werden. Es schmeckt leicht würzig (nach Koriander und Anis), etwas bitter und pikant. Geschmacklich ist das kalte Öl bekömmlicher. Es ist nicht zum Braten oder Erhitzen geeignet. Achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum. Das Öl ist ungenießbar sobald es ranzig schmeckt. Das ägyptische SchwarzkümmelÖl ist aufgrund seines höheren Gehaltes an Gerb-und Bitterstoffen unreifer Saat im Geschmack wesentlich kräftiger und bitterer als das milde syrische Öl aus der vollreifen Saat. In ihrer Wirkung unterscheiden sie sich jedoch nicht.


Bio Siegel nach oben